jobs

C# Softwareentwickler (m/w) gesucht

Annaberg, 10.10.2017: Die Comtech ist ein erfolgreiches und aufstrebendes Unternehmen mit mehreren Standorten in Österreich und zählt zu den Trendsettern im IT-Bereich. 

Aufgrund unseres stetigen Wachstums suchen wir Verstärkung für das Team am Standort Graz. In dieser Position erwarten dich Tätigkeiten mit viel Gestaltungsfreiraum und Entfaltungsmöglichkeiten.

Es erwarten dich ein äußerst abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem kundenorientierten Unternehmen mit spannenden Entwicklungsperspektiven sowie ein teamorientiertes und wertschätzendes Betriebsklima.

Bewerbungen bitte per E-Mail.
Rückfragen unter Tel.: 06463/ 8700.0.

 

 

commobile - App für Auftragsbearbeitung und Zeiterfassung

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

„commobile“, DAS mobile Auftragssystem
Annaberg, 26. September 2017: Mehr als 10.000 (!) Belege wurden seit der Markteinführung vor etwa 1 Jahr mobil erfasst und verarbeitet. Commobile hat sich damit endgültig als unverzichtbares Werkzeug etabliert. Das mobile Auftragssystem ermöglicht einfachste Erfassung von Materialien, Zeiten, Fotos und Dokumenten. Die App bringt die komplette Auftragsabwicklung aufs Handy oder Tablet.

Weitere Infos…

Gerne stehen wir auch unter Tel. 06463/8700-0 oder per E-Mail für Fragen zur Verfügung.
 

 

Coverstory Punktum 2017

Coverstory PUNKTUM 7-8|2017 – Comtech-Zukunftsprojekt cx: „Nachhaltig bessere Geschäfte für unsere Kunden“

Annaberg. 12.09.2017: Am 30. April 2017 feierte die Comtech ihren 33. Geburtstag. Mit innovativen Produkten und hervorragender Kundenbetreuung ist unser Unternehmen zu einem führenden Systemhaus für die Elektro- und Haustechnik-Branche geworden. Heute beschäftigen wir mit Stammsitz im Salzburger Annaberg 25 Mitarbeiter an fünf Standorten in ganz Österreich.


Unter dem Kürzel cx wurde jetzt ein Zukunftsprozess eingeleitet, der unser Unternehmen in den nächsten zehn Jahren noch besser machen soll. Im PUNKTUM-Interview verrät  Geschäftsführer Franz Rettenbacher erste Details.

Lesen Sie mehr unter: Punktum 7-8/2017