Newsarchiv von Mai, 2017

Rundum sicher: Servermiete im High-Tech-Rechenzentrum

GF Frau Karin Ullmann-Bschliehsmaier

GF Frau Karin Ullmann-Bschliehsmaier

Das niederösterreichische Familienunternehmen Elektrotechnik Bschliehsmaier Ges.m.b.H. um Geschäftsführerin Karin Ullmann-Bschliehsmaier setzt auf die Comtech-Server in einem der modernsten Rechenzentren Europas.

Rundum sicher: Servermiete im High-Tech-Rechenzentrum 
29. Mai 2017: Die Anforderungen an Serverleistungen werden immer komplexer: Höchstmögliche Geschwindigkeit, kompromisslose Verfügbarkeit und maximale Sicherheit lauten die entscheidenden Aspekte.

Comtech betreibt seine eigene Serverfarm bei der Conova in Salzburg – einem der modernsten und sichersten Rechenzentren in Europa. Schon ab 29 Euro pro User und Monat können Comtech-Kunden einen High-Tech-Server mieten.

Viele Firmen sind bereits auf diese sichere und kostengünstige Lösung umgestiegen, wie z.B. die Elektrotechnik Bschliehsmaier Ges.m.b.H. Das Unternehmen im niederösterreichischen Hobersdorf ist u.a. auf Elektroinstallationen, Bussysteme, Alarmanlagen, Photovoltaikanlagen, Blitzschutz, Infrarotheizungen, SAT-Anlagen und Netzwerktechnik spezialisiert.

„Wir sind bereits seit dem Jahr 1989 ein sehr zufriedener Kunde der Comtech“, erzählt Geschäftsführerin Karin Ullmann-Bschliehsmaier, die den Betrieb im Jahr 2014 gemeinsam mit ihrer Schwester Andrea Bschliehsmaier von ihren Eltern übernommen hat. Im August 2015 stand die junge Chefin vor der Entscheidung, in einen teuren lokalen Server zu investieren oder die Daten in die Comtech-Cloud auszulagern.

Nach einer Kosten-Nutzen-Rechnung fiel die Wahl eindeutig auf die Comtech-Cloud:Dieser Schritt hat sich für uns wirklich ausgezahlt – die Geschwindigkeit ist höher denn je, wir können ortsungebunden arbeiten und müssen uns um nichts mehr kümmern.“ Neben höchsten Ansprüchen bei Sicherheit, Geschwindigkeit und Verfügbarkeit sprechen etliche weitere Gründe für die Anmietung eines Comtech-Servers:

• transparente Monatskosten, sofort abschreibbar
• die Daten befinden sich in Österreich
• keine Anschaffungskosten für Server und Sicherungssoftware
• keine Raumkosten für Server
• keine Kosten für Ausfälle aufgrund nicht autorisierter Software
• Einsparungen durch weniger Produktivitätsausfälle
• Stromersparnis pro Server ca. € 500.- pro Jahr !
• mit Softwaremiete kombinierbar
• mit cominfo und office365 kombinierbar
• Server und Daten werden zentral verwaltet
• Zugriff von jedem Gerät mit Internetanschluss
• zentraler Virenschutz und zentrale Firewall
• keine Anfahrtskosten bei Systemstörungen

Apropos Systemstörungen: Eine hohe Verfügbarkeit des Rechenzentrums ist selbst bei kompletten Stromausfällen garantiert. Neben Notstromgeneratoren steht ein leistungsstarkes Dieselaggregat zur Verfügung, der sonst nur in riesigen Schiffen zum Einsatz kommt. Nach einer Aktivierungszeit von maximal zwei Sekunden liefert der Dieselmotor Strom für den Betrieb von 10.000 Servern. Hier erhalten Sie einen kurzen Einblick in das Rechenzentrum in Salzburg:

Mehr Informationen unter Tel.: 06463/ 8700.0,
Herr Thomas Massong oder thomas.massong@comtech.at

Hardwareservice-Bon

office-bild-al-kl

Hardwareservice-Bon: Die verlässliche, sichere und günstige Fernwartung für Ihre Technik
Annaberg, 12. Mai 2017: Ihr Drucker macht keinen Muckser? Installierte Programme lassen sich nicht richtig ausführen? Technische Probleme sind ärgerlich, ihre Lösung oft zeitaufwändig. Damit ist jetzt aber Schluss. Mit dem comtech-Hardwareservice-Bon erhalten Sie bei Problemen mit Hardware, Betriebssystem und Standard-Software Unterstützung von unseren Spezialisten. (Ausgenommen davon ist natürlich unsere eigene Software, für die ohnehin eine Betreuungsvereinbarung besteht.)
Den 3-h-Bon erhalten Sie bereits ab € 292,13 exkl. MwSt.

  Zu den Details

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter Tel.: 06463/ 8700.0, oder senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail an info@comtech.at.

 

BIM Gerald Prinz

 

DSC_3959b

Veranstaltung in Angath mit BIM Gerald Prinz (rechts) Bild vergrößern mit Klick

comSCHÄCKE und Bundesinnungsmeister Gerald Prinz
Annaberg, 09. Mai 2017:  Mehr als 400 geschulte Anwender in gerade zwei Jahren sprechen die klarste Sprache über den Bedarf von comSCHÄCKE, DEM elektronischen Anlagenbuch für den österreichischen Markt.

Auch Herr Bundesinnungsmeister Gerald Prinz hob bereits 2015 (damals noch als BIM-Stellvertreter) im Rahmen einer Infoveranstaltung vom Comtech die Bedeutung von comSCHÄCKE und des Elektrotechnikers im allgemeinen hervor. „Die Bedeutung und Kompetenz des Elektrotechnikers muss in Zukunft wieder wachsen, dazu gehören neben den Themen Energieeffizienz besonders auch die Kompetenz zur Anlagenprüfung, die mit einem System wie comSCHÄCKE excellent unterstützt wird.“

Mehr Informationen unter Tel.: 06463/ 8700.0,
Frau Sonja Schilchegger oder comschaecke@comtech.at